Startseite
    Die BOtschaft eines Holzkreuzes
    Liebst du mich ..... ?
    Hänsel & Gretel auf TÜRKISCH
    Witze :-)
    Alles nur damit DU glücklich bist
    Story zum Heulen
    Geschichte eines Babys
    Blondinenwitze
    Coole sprüche
    Just for girls
    why Mum ??
    ICQ
    Liebeserklärung
    Zebras
    my School
    Friends
    Erlebnisse
  Gästebuch
  Kontakt

   
   
   
   

http://myblog.de/musky

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschichte eines Babys

Liebe Mami,

jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht so richtig, was passiert ist.
Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln, aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt, wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte ich mich ganz tief mit Dir verbunden.
Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa zurück schrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl so viel weinen musstest. Einmal hast du den ganzen Tag geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte.
An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und näher und ich schrie immer wieder:" Mami, Mami, hilf mir bitte, hilf mir!"
Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf. Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu machen- nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume wurden zerschlagen.
Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte, spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen, dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht, die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich auch nicht mehr den Atem, um sie auszusprechen, Ich war tot. Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich wurde von einem riesigen Engel zu einem großen, wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden. Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf seinen Schoß. Jesus sagte mir, dass er mich liebt und dass Gott mein Vater ist.
Da war ich glücklich. Ich frage ihn, was denn dieses Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: " Abtreibung. Es tut mir so leid, mein Kind, denn ich weiß, wie sich das anfühlt." Ich weiß nicht was Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des Monsters.
Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe, bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also, Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung. Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich.
bitte pass auf Dich auf!
in Liebe
dein Baby!
8.12.06 19:56


HAHAHAHAHAH

In 10 Jahren gibts in Deutschland einen Aufstand! Warum?

Dann haben die Blondinen die Witze begriffen, die man über sie macht.



Was macht eine Blondine vor einer Glaswand?

Drüber klettern um zu sehen, was dahinter ist.



Wer schnappt sich zuerst den Hundertmarkschein, der auf der Straße liegt: Der Nikolaus, eine kluge Blondine oder eine dumme Blondine?

Keiner. Es gibt weder den Nikolaus noch eine kluge Blondine und die Dumme denkt, es wäre ein breitgetretener Kaugummi.



einen Blondine kommt in ein geschäft und sagt zu dem Verkäufer: ich möchte bitte den Fernseher haben !
sagt der Verkäufer: An blondinen verkaufen wir nicht!
amnächsten Tag setzt sich die Blondine eine Brünetten-Perrücke auf und geht wieder in den Laden : Ich möchte bitte den Fernseher dort oben !
Sagt der Verkäufer aber wieder: An Blondinen verkaufen wie nichts!
Am nächsten Tag setzt sich die Blondine eine rote Perrücke auf und geht wieder ins Geschäft: Ich möcht e bitte den Fernseher haben !
Doch der Verkäufer sagt wieder: an blondinen verkaufen wir nihcts!
Nun regt sich die Blondine auf: woher wissen sie eigentlich das ich eine Blondine bin obwohl ich jeden Tag eine neue Perrücke aufgesetzt habe ??
Da sagt der Verkäufer : Dies ist kein Fernseher sondern eine Mikrowelle!!!!!

Wie sterben die Gehirnzellen einer Blondine???

Einsam
7.12.06 20:05


SPRÜCHE:

Wenn du mal ganz alleine bist und nirgendwo einen ausweg siehst dann sende deine Tränen zu mir egal was passiert ich helfe dir!


Sag ihm, dass ich ihn nie mehr sehen will.
Sag ihm, dass ich ihn nie richtig geliebt habe.
Sag ihm, dass ich ihm seine neue Freundin gönne, aber
sag ihm nicht, dass ich dies alles unter Tränen sagte!


You can play with my mind,
You can play with my soal,
But when you play with my heart, you play with your life!!!


Liebe den, den du liebst, hasse den, den du hasst, aber hasse niemals den, den du einst geliebt hast.


♥Hätte ich 5 Minuten zu Leben♥Hätte ich die 4 Minuten♥mit Dir verbracht!♥und die 1 Minute geweint♥aber nicht weil ich sterbe♥sondern weil ich Dich♥nie wieder sehen würde♥

Als Du bei mir warst, warst Du mir sehr viel wert. Jetzt wo Du nicht mehr da bist, weiß ich, daß du unbezahlbar bist.


Eines Nacht`s ganz still und leise,
macht sich ein Küßchen auf die Reise.
Es fliegt dahin, es kommt zu Dir...
fang es schnell, es ist von mir !

Gestern war Petrus bei mir und beschwerte sich,dass sein schönster
Engel verschwunden sei. Aber keine Angst, ich habe dich nicht verraten!


Ich rede mit der Couch, flirte mit dem Fernseher und frühstücke mit dem Toaster.
Bevor ich noch ein Verhältnis mit dem Staubsauger anfange - bitte melde dich!!!

Geheim lieben tut weh
liebe zu gestehen ist schwer
denn wenn man es sagt hat man Angst ihn jetzt schon zu verlieren

Du bist für mich süßer als Pralinen,
heißer als Wüstensand,
prickelnder als Champaner,
sinnlicher als ein Kuss,
Aber gerade unerreichbar,
wie die Sterne.


..Wenn Du mich fragen würdest..
..Wie lange ich Dich noch liebe..


..könnte ich nur antworten:..
..ich kann es nicht sagen..
..denn ich weiß nicht..
..wie lange ich lebe
30.12.06 16:02


Just for GIRLS

Just for girls!
14 Dinge für die sich Mädchen nicht entschuldigen brauchen!
1. Die Mailbox rangehen lassen, wenn die Lieblingsserie läuft

2. Sich während der Periode in eine Superzicke verwandeln

3. Morgens und abends vor dem Weggehen midestens 1 Stunde im Bad brauchen

4. Bei traurigen Filmen weinen

5. Das ganze Wochenende ungestylt in Jogginghose auf der Couch abhängen (Schön sein ist soooo anstrengend!)

6. Sich bei gruselfilmen ganz fest an IHN krallen.

7. In einer superteuren Boutique ganz viele Sachen anprobieren, ohne sie zu kaufen.

8. Gähnen, wenn ER beim Date total langweilig ist

9. Eine höhere Handyrechnung haben als Papa

10. Angst vor Mäusen und Spinnen haben.

11. SEINE Ex-freundin einfach nicht leiden können

12. Nie auf die Schnelle das Busticket in den Tiefen der Handtasche finden

13. an Horoskope glaube (solange sie Gutes prophezeien)

14. Ohne Kondom keinen Sex haben wollen
7.12.06 19:27


Klassenbeste

Sie ist vierzehn, ihr fünfzehnter steht kurz bevor. Sie ist Klassenbeste, hat immer alle Hausaufgaben, ist immer glücklich, hat ein geordnetes Leben. Sie hat nicht sonderlich viele Freunde, aber man kann mit ihr klarkommen, denn sie ist freundlich und gibt grosszügig die Hausaufgaben ab, wenn sie danach gefragt wird. Man muss nicht bitte oder danke sagen, man nimmt es einfach, das ist ein ungeschriebenes Gesetz. So rettet man sich vor einem Strich, einer Fünf, einer Sechs.
Wenn man etwas nicht versteht, fragt man sie. Sie erklärt es. Man kann sie ärgern, das macht ihr nichts, solange man es nicht zu regelmäßig macht, denn sonst könnte sie die Hausaufgaben streichen, dann bekäme man eine Fünf, eine Sechs. Sie hat keine Probleme, wenn man sie fragt Wie geht es dir? so antwortet sie fast immer mit Gut.. Wenn sie einen traurigen Eindruck macht und man fragt Was ist denn los? so lächelt sie und antwortet Ich bin nur müde. Dann ist man zufrieden, denn man muss nicht nachhaken oder großzügig Mitleid verstreuen, wie bei anderen Mädchen in ihrem Alter.
Wünschen wir uns nicht alle, ein so wunderbares Leben zu führen? Wünschen wir uns nicht alle, immer gute Noten zu haben und immer Klassenbeste zu sein? Wünschen wir uns nicht alle ein Leben ohne Probleme?
Sie ist ein glückliches Mädchen, das finden wir toll. Wir würden nicht verstehen, wenn es ihr schlecht ginge. Wenn man gute Noten hat, kann es einem nicht schlecht gehen, dann geht es einem gut und man hat keine Probleme.
Warum aber steht sie dann hier? Auf dem Dach, im Regen, rundum nass, frierend. Warum laufen ihr die Tränen über die Wangen? Warum geht sie nicht rein, in ihr warmes Zimmer, ihr geht es doch gut, sie hat doch keine Probleme, sie hat doch gute Noten.
Warum springt sie jetzt, einen zerknüllten Brief in der Faust?
Warum will sie so früh sterben?
Sie hat doch gute Noten.
7.12.06 19:24


TOD EINER UNSCHULDIGEN

Ich ging zu einer Party, Mami, und dachte an Deine Worte.
Du hattest mich gebeten, nicht zu trinken, und so trank ich keinen Alkohol.
Ich fühlte mich ganz stolz, Mami, genauso, wie Du es vorhergesagt hattest.
Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami, auch wenn die anderen sich mokierten.
Ich weiß, dass es richtig war, Mami, und dass Du immer recht hast

Die Party geht langsam zu Ende, Mami, und alle fahren weg.
Als ich in mein Auto stieg, Mami, wusste ich, dass ich heil nach Hause kommen würde:
aufgrund Deiner Erziehung - so verantwortungsvoll und fein.
Ich fuhr langsam an, Mami, und bog in die Strasse ein.
Aber der andere Fahrer sah mich nicht, und sein Wagen traf mich mit voller Wucht.
Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami, hörte ich den Polizisten sagen, der andere sei betrunken.
Und nun bin ich diejenige, die dafür büßen muss.
Ich liege hier im Sterben, Mami, ach bitte, komm' doch schnell.
Wie konnte mir das passieren? Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon.

Ringsherum ist alles voll Blut, Mami, das meiste ist von mir.
Ich höre den Arzt sagen, Mami, dass es keine Hilfe mehr für mich gibt.
Ich wollte Dir nur sagen, Mami, ich schwöre es, ich habe wirklich nichts getrunken.
Es waren die anderen, Mami, die haben einfach nicht nachgedacht.
Er war wahrscheinlich auf der gleichen Party wie ich, Mami.
Der einzige Unterschied ist nur: Er hat getrunken, und ich werde sterben.
Warum trinken die Menschen, Mami? Es kann das ganze Leben ruinieren.

Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf.
Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben.
Er guckt nur dumm.
Sag' meinem Bruder, dass er nicht weinen soll, Mami.
Und Papi soll tapfer sein. Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami,
schreibt "Papis Mädchen" auf meinen Grabstein.
Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami,
nicht trinken und dann fahren.
Wenn man ihm das gesagt hätte, Mami, würde ich noch leben.
Mein Atem wird kürzer, Mami, ich habe große Angst.
Bitte, weine nicht um mich, Mami. Du warst immer da, wenn ich Dich brauchte.
Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe:
Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?


ANMERKUNG: Dieser Text in Gedichtform war an der
Springfield High School (Springfield, VA, USA)in Umlauf, nachdem eine Woche zuvor
zwei Studenten bei einem Autounfall getötet wurden.
Unter dem Gedicht steht folgende Bitte:

JEMAND HAT SICH DIE MÜHE GEMACHT, DIESES GEDICHT ZU SCHREIBEN.
GEBEN SIE ES BITTE AN SO VIELE MENSCHEN WIE MÖGLICH WEITER.
WIR WOLLEN VERSUCHEN, ES IN DER GANZEN WELT ZU VERBREITEN,
DAMIT DIE LEUTE ENDLICH BEGREIFEN, WORUM ES GEHT!
7.12.06 19:22


Bande

Okey ihr denkt jetzt wahrscheinlich ich hab nen totalen schuss aba NEIn das ist meine Bande okesy das klingt zwar ein bissel schieße aba naja ich hab euch alle ganz dolle lieb

also jojo ,atti,Karo ,alina ich hoffe das wir lange so gut befreundet beiben !!!!!!!!!! Love xou
7.12.06 19:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung